Kompetenzzentrum Strategy Processes, Practices und Corporate Transformation

In diesem Kompetenzzentrum fokussieren wir uns auf die Faktoren, die die Bildung von Strategien auf der Analyseebene von Gruppen, Funktionen, Unternehmen und Netzwerken bestimmen. Der Bereich stützt sich auf verschiedene Theorien, darunter organisationsinterne Evolution, begrenzte Rationalität, Macht,  Politik, organisatorisches Lernen, sozio-kognitive Theorie oder organisatorische Kontingenztheorie. Forschungsströme umfassen eine breite Palette von Phänomenen, so strategische Planung, strategische Entscheidungsfindung, Strategieumsetzung, strategischen Wandel und Erneuerung, Konsens, Politik und Macht in der Strategiebildung, die Rolle organisatorischer Akteure in der Strategiebildung und die Entwicklung umfassender Modelle zur Strategiebildung.

Des Weiteren sind wir bestrebt, neue Ideen und Erkenntnisse über Organisationen zu generieren und zu verbreiten. Wir haben das Ziel, die Chancen neuer digitaler Technologien, Regulierungen, Märkte, Kundenprofile und Geschäftsmethoden zu identifizieren und zu nutzen. Dabei konzentrieren wir uns auf Prozesse von Unternehmen und Organisationen aller Art, unabhängig von Alter, Grösse, geografischem Umfang, sozialer Ausrichtung, Gewinnorientierung oder Eigentumsverhältnissen.

Leitung des Kompetenzzentrums

Prof. Ph.D. J. Peter Murmann

ohann Peter Murmann ist Lehrstuhlinhaber und Professor in Management an der Universität St. Gallen, sowie AGSM Fellow an der UNSW Australia Business School.

Prof. Dr. Dr. Tomi Laamanen

Tomi Laamanen ist Lehrstuhlinhaber und Professor für Strategisches Management sowie Direktor des Instituts für Betriebswirtschaft (IfB-HSG) an der Universität St. Gallen.

Prof. Dr. Omid Aschari

Omid Aschari ist Managing Director der Universität St. Gallen (SIM-HSG) und Titularprofessor für Strategisches Management seit der Gründung 2003.

  • Burgelman, Robert, A.; Floyd, Steven; Laamanen, Tomi; Mantere, Saku; Vaara, Eero and Whittington, Richard (2018) Strategy processes and practices: Dialogues and intersection. Strategic Management Journal, 39 (3). 531-558.
  • Ocasio, William; Laamanen, Tomi and Vaara, Eero (2018) Communication and attention dynamics: An attention-based view of strategic change. Strategic Management Journal, 39 (1). 155-167.
  • Laamanen, Tomi; Maula, Markku; Kajanto, Markus and Kunnas, Peter (2018) The role of cognitive load in effective strategic issue management. Long Range Planning, Forthcoming
  • Laamanen, Tomi; Lamberg, Juha-Antti and Vaara, Eero (2016) Explanations of Success and Failure in Management Learning: What Can We Learn From Nokia’s Rise and Fall? Academy of Learning and Education, 15 (1). 2-25.
  • Albert, Daniel; Kreutzer, Markus & Lechner, Christoph (2015) Resolving the paradox of interdependency and strategic renewal in activity systems. Academy of Management Review.
  • Laamanen, T., Reuter, E. Schimmer,M., Überbacher, F., and Welch Guerra, X. (2015). Quantitative Methods in Strategy as Practice Research. In : The Cambridge Handbook of Strategy as Practice, Edition: 2nd edition, Publisher: Cambridge University Press, Editors: Damon Golsorkhi, Linda Rouleau, David Seidl, Eero Vaara.
  • Murmann JP, (2013), ‚The coevolution of industries and important features of their environments‘ Organization Science, vol. 24, pp. 58 – 78.
  • Kownatzki, M.; Walter, Jorge; Floyd, Steven & Lechner, Christoph (2013) Corporate Control and the speed of SBU decision making. Academy of Management Journal, 56 (5). 1295-1324. ISSN 0001-4273.
  • Boppel, Michael; Kunisch, Sven; Keil, Thomas and Lechner, Christoph (2013) Driving Change Through Corporate Programs. MIT Sloan Management Review, 55 (1). 20-22. ISSN 1532-9194.
  • Lechner, Christoph and Floyd, Steven (2012) Group influence activities and the performance of strategic initiatives. Strategic Management Journal, 33 (5). 478-495.
  • Walter, Jorge; Kellermanns, F.W. and Lechner, Christoph (2012) Decision making within and between organizations: Rationality, politics, and alliance performance. Journal of Management, 38 (5). 1582-1610.
  • Lechner C, Frankenberger K, and Floyd S. 2010. Task contingencies in the curvilinear relationships between intergroup networks and initiative performance. Academy of Management Journal. 53 (4), 865‐889.
  • Lechner, Christoph and Kreutzer, Markus (2010) Coordinating Growth Initiatives in Multi-Unit Firms. Long Range Planning, 43 (1). 6-32. ISSN 0024-6301.
  • Schmid, Torsten; Floyd, Steven and Wooldridge, Bill: Putting the manager back into the picture : the value of a strategy process perspective. In Handbook of Strategy Process Research.. Cheltenham, UK : Edward Elgar, 2010, S. 142-164.
  • Wooldridge, Bill; Schmid, Torsten and Floyd, Steven (2008) The Middle Management Perspective on Strategy Process: Contributions, Synthesis, and Future Research. Journal of Management, 34 (6). 1190-1221.
  • Murmann JP; Frenken K, 2006, Toward a systematic framework for research on dominant designs, technological innovations, and industrial change, Research Policy, vol. 35, pp. 925 – 952.

Bücher und Fachartikel

  • Menz, Markus; Schmid, Torsten; Müller-Stewens, Günter and Lechner, Christoph : Strategische Initiativen und Programme: Unternehmen gezielt transformieren. Wiesbaden : Gabler, 2011, – ISBN 978-3-8349-3122-1.
  • Schmid, Torsten; Müller-Stewens, Günter and Lechner, Christoph (2009) Strategische Initiativen als Instrument des Corporate Managements. Zeitschrift Führung + Organisation, 78 (2). 80-87. ISSN 0722-7485.
  • Lechner, Christoph; Kreutzer, Markus & Schaedler, Jens (2008) Wachstumsinitiativen erfolgreich managen. Harvard Business Manager, (Oktober). 74-84. ISSN 0174-335X.
  • Murmann JP, (2010), Review of DuPont’s Dyes Business: Three Decades of Innovation, 1950–1980. Ambix, vol. 57, pp. 321 – 322.

Unsere Partner

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit

Aktuell stehen noch keine weiteren Informationen zur Verfügung. Wir werden diese laufend ergänzen. Falls Sie eine Anfrage haben, kontaktieren Sie bitte Volker Stadlmüller.

Die UNISG System Dynamics Group (SDG) ist eine Forschungsgruppe am Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen, die sich der Modellierung, Simulation und Lenkung komplexer dynamischer Systeme widmet. Sie geht auf einschlägige Forschungs- und Lehraktivitäten seit Mitte der achtziger Jahre zurück.

System Dynamics unterscheidet sich von anderen Methoden zur Analyse von komplexen Sachverhalten durch die Abbildung von Feedback-Strukturen, mit denen systeminhärente Nichtlinearitäten erfasst werden können. Weiter sind Zeitverzögerungen („delays“) sowie Wahrscheinlichkeitsfunktionen für die Simulation wichtig, weil sie das nichtlineare Verhalten komplexer Systeme massgeblich prägen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den folgenden Button:

Weitere Informationen

Torsten Schmid

Prof. Dr.
Assistenzprofessor für Qualitative Methodenberatung

LinkedIn
E-Mail
+41 71 224 25 07
2018-09-20T17:05:42+00:00