Kompetenzzentrum Circular Economy

Unsere Vision ist es, ein führendes Forschungszentrum für Circular Economy zu sein, das richtungsweisende Erkenntnisse und Impulse für die gesellschaftliche Transformation hin zu einer Kreislaufwirtschaft sowohl für die Wissenschaft als auch die Praxis generiert. Unser Bestreben liegt darin, exzellente Forschung, Lehre und praktische Unterstützung auf dem Gebiet der Kreislaufwirtschaft anzubieten und dadurch einen substanziellen Beitrag zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft zu leisten.

Circular Economy als Alternativlösung für eine nachhaltige und widerstandsfähige Wirtschaft

Nachhaltigkeit ist kein Megatrend, Nachhaltigkeit ist eine existentielle Herausforderung. Planetare Grenzen sind bereits massiv überschritten, Kipppunkte erreicht, und trotz vieler Bekenntnisse zur nachhaltigen Transformation mangelt es an zukunftsweisenden Durchbrüchen.

Unser Kompetenzzentrum stellt die Kreislaufwirtschaft (engl. Circular Economy, CE) als Alternativlösung ins Zentrum, um einen Ausweg aus der Ressourcenverschwendung und fossilen Abhängigkeit zu ermöglichen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Förderung exzellenter Forschung und der Bereitstellung hochwertiger Lehrangebote, um zukünftige Generationen von Wissenschaftlern und Fachleuten im Bereich der Kreislaufwirtschaft zu inspirieren und zu befähigen. Gleichzeitig unterstützen wir Unternehmen dabei, zirkuläre Ökosysteme zu entwickeln und umzusetzen, um proaktiv auf Umweltprobleme zu reagieren und einen nachhaltigen Mehrwert für die Gesellschaft, die Natur und das Unternehmen selbst zu schaffen.

Im Kern befassen wir uns in unserer Arbeit mit Fragen wie:

  • Wie können Unternehmen Verantwortung übernehmen und negative Auswirkungen von Ressourcennutzung minimieren? Wie können Wachstum und Ressourcenverbrauch entkoppelt werden?
  • Wie kann man durch innovative Geschäftsmodelle eine Kreislaufwirtschaft erfolgreich und profitabel etablieren? Wie kollaboriert man am besten gemeinsam mit Partnern im zirkulären Ökosystem?
  • Was bedeutet Value Creation and Value Appropriation in einer Kreislaufwirtschaft?

Eine Auswahl aktueller Forschungsergebnisse

Wissenschaftliche Publikationen

Abstract

Das Paper identifiziert interne und externe Barrieren, denen Unternehmen bei der Implementierung der Circular Economy begegnen, basierend auf Interviews mit Schweizer KMU-Managern. Diese Barrieren werden in ein Management-Framework integriert, welches als Basis für strategische Entscheidungen dient.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Fabian Takacs; Dunia Brunner; Karolin Frankenberger

Jahr

2022

Zeitschrift

Journal of Cleaner Production

Abstract

Die Circular Economy, die eine Reduzierung von Emissionen und Ressourcenverbrauch verspricht, stösst auf Umsetzungsbarrieren. Das Paper analysiert das Konzept der zirkulären Ökosysteme, bietet eine Klassifizierung dieser Systeme und identifiziert Erfolgsfaktoren, um Umsetzungsschwierigkeiten zu überbrücken.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Felicitas Pietrulla

Jahr

2022

Zeitschrift

Cleaner and Circular Bioeconomy

Abstract

Das Paper analysiert das Konzept der zirkulären Geschäftsmodelle, eine zunehmend beachtete Wertschöpfungsstrategie durch Wiederverwendung von Produktmaterialien. Es wird ein umfassendes Modell zur Erforschung dieser Geschäftsmodelle präsentiert, bestehende Wissenslücken identifiziert und mögliche Forschungsrichtungen aufgezeigt.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Felicitas Pietrulla; Karolin Frankenberger

Jahr

2022

Zeitschrift

Sustainable Futures

Abstract

Das Paper verbindet erstmals Unternehmenspolitik mit Forschung zur Circular Economy und stellt fest, dass kleinere Unternehmen stärker zur Unterstützung der Regulierung der Circular Economy neigen. Zudem identifiziert es moderierende Faktoren wie Börsennotierung und Lieferkettenposition.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Felicitas Pietrulla

Jahr

2022

Zeitschrift

Sustainability

Abstract

Das Paper kritisiert bestehende Definitionen der Circular Economy und schlägt einen integrativen Ansatz für eine ökologisch nachhaltige und sozial gerechte Wirtschaft vor. Es betont die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels in der Umweltwahrnehmung und beleuchtet die Herausforderungen einer nachhaltigen Unternehmenstransformation.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Harald Desing; Dunia Brunner; Fabian Takacs; Stéphane Nahrath; Karolin Frankenberger; Roland Hischier

Jahr

2020

Zeitschrift

Resources, Conservation and Recycling

Abstract

Das Paper stellt eine überarbeitete Definition des Konzepts der Circular Economy vor, die auf einer Analyse bestehender Konzepte basiert. Dabei werden Kernmerkmale und Umsetzungsbedingungen von CE getrennt, um klare Richtlinien für Forscher und Praktiker zu bieten.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Sylvie Geisendorf; Felicitas Pietrulla

Jahr

2017

Zeitschrift

Thunderbird International Business Review

Praxisorientierte Publikationen

Abstract

Durch eine effektive Kombination von Innovation, Zusammenarbeit und verschiedenen Maßnahmen können wir eine nachhaltige Wirtschaft schaffen, die Natur und Umwelt schützt. Um dies zu erreichen, steht den staatlichen Stellen eine Reihe von politischen Instrumenten zur Verfügung, darunter ordnungspolitische Instrumente wie Verbote und Vorschriften, marktwirtschaftliche Instrumente wie Steuern und Gebühren sowie verhaltensbezogene Maßnahmen wie Anreize und die Bereitstellung von Informationen. Der Schlüssel liegt darin, die Instrumente und Maßnahmen wirksam zu kombinieren.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Beiträge von Frankenberger, K. & Takacs, F.

Jahr

2023

Zeitschrift

Swiss National Science Foundation, Bern

Abstract

In Sachen Recycling macht der Schweiz so schnell keiner was vor; in Sachen Kreislaufwirtschaft haben wir dagegen noch jede Menge Luft nach oben. Drei Unternehmen zeigen, wie man mit Weitsicht und einer innovativen Geschäftsidee aus dem linearen Wirtschaftsmodell in ein zirkuläres Ökosystem gelangen kann.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Melanie Ade; Karolin Frankenberger

Jahr

2023

Zeitschrift

Meine FIRMA by AXA Versicherungen AG

Abstract

Das Projekt entwickelt Instrumente zur Förderung der ökologischen Nachhaltigkeit von Produkten und Dienstleistungen. Es bietet praktische Lösungen für die Umsetzung von Geschäftsmodellen in einer Kreislaufwirtschaft und unterstützt bei der Überwindung von Hindernissen. Es richtet sich an politische Entscheidungsträger in der Schweiz, um sie über die Gestaltung nachhaltiger Rahmenbedingungen zu informieren.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Karolin Frankenberger; Fabian Takacs

Jahr

2022

Zeitschrift

Swiss National Science Foundation, Bern

Abstract

Unser derzeitiger nicht-nachhaltiger Ressourcenverbrauch erfordert eine Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft. Dieses Whitepaper untersucht Ressourcenstrategien und gibt Empfehlungen für Politik und Praxis, um eine resilientere Gesellschaft und Wirtschaft in der Schweiz zu schaffen.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Beiträge von Karolin Frankenberger; Felicitas Pietrulla

Jahr

2021

Zeitschrift

PWC

Abstract

Das «Harvard Business Review»- Paper analysiert und vergleicht bestehende Konzepte der Circular Economy und schlägt eine überarbeitete Definition vor, die sowohl Kernmerkmale als auch Rahmenbedingungen für deren Umsetzung berücksichtigt, um Forschenden und Praktikern Leitlinien zu bieten.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Karolin Frankenberger; Fabian Takacs; Richard Stechow

Jahr

2021

Zeitschrift

Harvard Business Review

Abstract

Das «Harvard Business Review»- Paper analysiert und vergleicht bestehende Konzepte der Circular Economy und schlägt eine überarbeitete Definition vor, die sowohl Kernmerkmale als auch Rahmenbedingungen für deren Umsetzung berücksichtigt, um Forschenden und Praktikern Leitlinien zu bieten.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Fabian Takacs; Karolin Frankenberger; Richard Stechow

Jahr

2020

Zeitschrift

Institute of Management & Strategy, University of St. Gallen

Fallstudien für die Lehre

Abstract

Dieser Fall wurde mit Blick auf die folgenden Lehrziele entwickelt: Erstens sollte veranschaulicht werden, wie ein neuer Akteur aus einem kleinen Heimatmarkt in eine wettbewerbsintensive, von großen etablierten Unternehmen beherrschte globale Branche eintreten und zu einem wichtigen Akteur werden kann; und zweitens sollte der Aufbau eines zirkulären Geschäftsmodells auf der Grundlage eines Abonnementpreismodells in einer Konsumgüterindustrie mit kurzen Produktlebenszyklen und geringen Umstellungskosten veranschaulicht werden.

Details

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Autoren

Ramon Casadesus-Masanell; Karolin Frankenberger; Sascha Mader

Jahr

2023

Zeitschrift

Harvard Business School

Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit zum Thema Kreislaufwirtschaft?

Offene Themen für Abschlussarbeiten sowie weitere Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie hier:

Circular Lab

Seit Juni 2023 sind wir im Co-Lead des «Circular Lab»-Projekts, das vom EU-Förderprogramm Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein und der Neuen Regionalpolitik des Bundes gefördert wird. Gemeinsam mit fünf weiteren Hochschulen – der Ostschweizer Fachhochschule, der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, der Fachhochschule Vorarlberg, der Hochschule Albstadt-Sigmaringen sowie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg – und über 30 Praxispartnern verfolgen wir das Ziel, einen wesentlichen Beitrag zur Realisation der Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie sowie der Landwirtschafts- und Ernährungsindustrie in der Bodenseeregion zu leisten. Hierfür bringen die Partner unterschiedliche Expertisen ein – von Informationssystemen zu Geschäftsmodellinnovation bis hin zu Konsumentenforschung und technischer Produktentwicklung. Das Projekt ist offen für weitere Partner aus den entsprechenden Industrien, die zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft beitragen wollen.

Weitere Informationen zum Lab sowie aktuellen Forschungsergebnissen finden Sie auf der Projektwebsite.

Unser Angebot für Industriepartner

CE-BUILD: Gemeinsam bauen wir Ihr zirkuläres Ökosystem

  • Wir begleiten und unterstützen Sie beim Aufbau einer erfolgreichen Lösung für die Circular Economy von der Idee bis zur Umsetzung

  • Als neutraler Orchestrator verbinden wir Sie mit relevanten Partnern entlang der Lieferkette und unterstützen Sie dabei, eine attraktive Lösung für alle Beteiligten zu finden (Stichwort «Geschäftsmodellverzahnung»)

  • Darüber hinaus helfen wir Ihnen, geeignete strategische Partner zu identifizieren – von akademischen Experten über Konsortialmitglieder bis hin zu innovativen CE-Startups aus unserer eigenen Datenbank

CE-SHOWCASE: Unser CE-Summit

  • Ab 2024 bieten wir mit unserem Summit eine Austauschplattform für Visionäre, die die CE-Bewegung anführen wollen – von Start-ups über Industrievertreter bis hin zu Politikern und Wissenschaftlern

  • Auf der Grundlage laufender Praxisprojekte präsentieren wir praktische Erkenntnisse mit einem besonderen Fokus auf die Textil- und Agrarindustrie im Bodenseeraum

Testimonials

«Das eigene Geschäftsmodell zu re-innovieren, ist bereits sehr schwierig. Wenn – wie im Falle zirkulärer Ökosysteme – nicht nur das eigene, sondern die Geschäftsmodelle mehrerer involvierter Partnerfirmen angepasst werden müssen, wird diese Aufgabe noch anspruchsvoller. Das breite Toolset des HSG-Kompetenzzentrums für Circular Economy und Geschäftsmodellinnovation hat uns sehr geholfen, in kurzer Zeit die notwendigen Schlüsselprojekte zu identifizieren und sicherzustellen, dass mit unserer angedachten Lösung tatsächlich Kontinuität und Mehrwert geschaffen wird.»

Oliver Brunschwiler, Ex-CEO und Verwaltungsrat FREITAG

«Der Nexus zwischen der Kreislaufwirtschaft und der Versicherungsindustrie ist auf den ersten Blick nicht offensichtlich. Umso wertvoller war das massgeschneiderte Training des HSG-Teams, der unseren Young Talents aufzeigen konnte, welche Rolle die Versicherungsbranche auf dem Weg zu einer zirkulären Wirtschaft einnehmen kann. Mithilfe der Circular Economy Pattern Cards konnten die gelernten Grundprinzipien der Kreislaufwirtschaft schnell und strukturiert auf das bestehende Geschäftsmodell von Zurich angewandt und in kürzester Zeit spannende Ideen für Geschäftsmodellinnovationen entwickelt werden.»

Cassie Galloway, Leiterin Strategische Personalentwicklung Zurich Insurance Group

«Das HSG-Team hat die Entstehung unseres innovativen, zirkulären Cyclon-Laufschuhs in einer Fallstudie festgehalten, die in der renommierten «Harvard Business School Teaching Case»-Serie veröffentlicht wurde. Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Erfahrung nun von Studenten der Harvard Business School, der Universität St. Gallen und auf der ganzen Welt als praktisches Beispiel für zirkuläre Geschäftsmodellinnovationen genutzt wird.»

Francois-Xavier Dosne, Leiter Geschäftsstrategie Innovation bei On Running

Unsere Firmenkooperationen

Unser Team

Karolin Frankenberger

Prof. Dr.
Professorin für Strategisches Management

Karolin Frankenberger ist Professorin für Strategisches Management und Innovation an der Universität St. Gallen, wo sie auch Direktorin des Instituts für Betriebswirtschaft und akademische Direktorin des Executive MBAs ist. Vor ihrer akademischen Karriere arbeitete Karolin sieben Jahre lang bei McKinsey & Company. Ihre Forschung, die sich auf die Themen Geschäftsmodellinnovation, Ökosysteme, Circular Economy und Transformation konzentriert, wurde mehrfach ausgezeichnet und erscheint regelmässig in hochrangigen akademischen und praxisorientierten Zeitschriften. Karolin ist zudem Gründerin eines Spin-offs, international renommierte Keynote-Speakerin und unterstützt Führungskräfte aus zahlreichen Branchen weltweit bei ihren Strategie- und Innovationsherausforderungen.

Fabian Takacs ist Post-Doc-Researcher und Projektmanager am Institut für Betriebswirtschaft (IfB-HSG). Im Rahmen seiner Forschung beschäftigt er sich mit den Konzepten der nachhaltigen Transformation, Circular Economy und Geschäftsmodellinnovation. Am IfB-Kompetenzzentrum für Circular Economy baut er das interdisziplinäre und praxisorientierte „Circular Lab“ auf, eine Plattform für die Entwicklung zirkulärer und nachhaltiger Lösungen in der Bodenseeregion. Er ist Co-Entwickler des Circular Navigators, einer praxisorientierten Methodik zur Schaffung zirkulärer Geschäftsmodelle, mit welcher er bereits diverse Unternehmen auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit begleitete. Im Jahr 2020 gewann er den HSG Impact Award für wirkungsvolle Forschung mit gesellschaftlichem Impact.

Fabian Takacs

Dr.
Postdoc Researcher, Project Manager, Lecturer

Kontakt

Benötigen Sie weitere Informationen?

Gerne bin ich für Sie da und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.
Dr.
Postdoc Researcher, Project Manager, Lecturer